Die Rechtsdiensleister Inkasso • Gütestelle • Zwangsverwaltung

Immer wieder bekommt man von Mandanten Kopien seiner Unterlagen zugeschickt um einen kompletten Überblick über die Angelegenheit zu bekommen. So auch gestern.

In der Post fand sich ein dicker Umschlag der selbst für 1,45 Euro Porto noch zu schwer war. Die darin enthaltene Akte ließ bereits beim vorsichtigen Blick in den Umschlag nichts gutes erahnen.Ganz im Gegenteil!
Im besagten Umschlag fand sich eine lediglich vom Umschlag notdürftig zusammengehaltener Stapel Papier von dem jede Seite sicherlich mindestens ein Eselsohr hatte.

Als die „Akte“ dann endlich aus dem Umschlag gefummelt war, zeigte sich, dass es noch schlimmer kommen konnte.
Anstatt einer chronologisch sortierten Akte war alles Kreuz und Quer durcheinander geworfen.
Die Kopie des Vollstreckungsbescheids fand sich nicht wie erwartet hinter dem Antrag auf Erlass eines Mahnbescheids, sondern ganz am Anfang der Akte. Irgendwo in der Mitte fand sich dann die erste Seite eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses, geschätzte 20 Seiten weiter dann auch die zweite Seite.

Kurz: Die Akte wies keinerlei Sortierung auf, zumindest keine die man mit dem normalen Menschenverstand erkennen konnte. Und das bei gut 80 Seiten!

Wenig verwunderlich war dann, dass die Sortierung gut und gerne eine 3/4 Stunde in Anspruch genommen hat. Erst dann war es möglich sich einen ersten Überblick von der Akte zu verschaffen.

Aber auch hier bot sich ein ähnliches Bild. Der beantragte Pfändungs- und Überweisungsbeschluss wurde zunächst viermal moniert, ehe er eine Form hatte, die das Gericht als Beschluss akzeptieren konnte. Der fertige Beschluss enthielt aber dennoch einige Streichungen und Ergänzungen die der wirklich nicht zu beneidende Rechtspfleger wohl lieber selber vorgenommen hat, als dass er die Sache noch unzählige Male hin und her schicken muss.

Der einzige Trost ist wohl, dass die Forderung wenigstens eine ansehnliche Höhe hat, so dass eigentlich wenigstens ein bisschen was daran zu verdienen sein sollte.  Aber wer weiß welche Überraschungen sich im Laufe der Zeit noch auftun.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So erreichen Sie uns


Die Rechtsdienstleister


Mörikestraße 1
71131 Jettingen


Tel: 07452 - 75 08 29 1
Fax: 07452 - 75 08 29 0
eMail: info@die-rechtsdienstleister.de


Bürozeiten:


Montag - Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 17.00 Uhr


Freitag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und
13.00 - 15.00 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung!