Die Rechtsdiensleister Inkasso • Gütestelle • Zwangsverwaltung

Ich hatte über das Internet in einem großen Onlineshop ein neues Headset bestellt. Wie gewohnt erhielt ich kurze Zeit später die Bestellbestätigung und wenig später auch schon die Versandbestätigung nebst Tracking-Nummer.
Als ich dann heute morgen den Versandstatus abfragten erhielt ich die Mitteilung, dass das Paket im Zustelldepot angekommen sei und für die Auslieferung vorbereitet wird.

Da das ausliefernde Versandunternehmen bei uns normalerweise zwischen 8 und 10 Uhr vorbei kommt, schaute ich gerade eben nochmal nach dem Status der Lieferung. Dort stand dann, dass der Zustellversuch erfolglos gewesen sei. Anscheinend soll um 9.38 Uhr der Fahrer da gewesen sein.

Komisch nur, dass er dann die Zustellung nicht vornehmen konnte. Ab 7.30 Uhr war die komplette Zeit jemand im Büro der das Paket hätte annehmen können und für den Fall, dass doch mal wirklich niemand da sein sollte, haben wir grundsätzlich eine Mitteilung auf dem Briefkasten, dass das Paket in der Nachbarschaft abgegeben werden soll, oder an einem wettergeschützten Platz hinterlegt werden soll und wir benachrichtigt werden möchten.

Tja, da wird wohl morgen jemand nochmal fahren müssen. Eigentlich ist es nicht zu verfehlen, aber vielleicht ist es auch nur die Urlaubsvertretung gewesen. Man weiß es nicht. Mit etwas Mühe (obwohl das eigentlich noch nicht mal nötig wäre) hätte man das Paket direkt und ohne Umwege zustellen können.

Nur gut, dass ich den Sprit nicht bezahlen muss.
Wenn alle Fahrer so auf Zack sind wundert es einen wirklich nicht, wieso der Versand von Paketen so teuer ist.


5 Kommentare zu Erfolgloser Zustellversuch

  • Ich weiß ja nicht welcher Paketdienst das war, aber DHL hat es bei mir schon geschafft ein Paket in der Verfolgung mit „wurde in das Zustellfahrzeug geladen“ oder so ähnlich auszuweisen.
    Lustiger war aber das das Paket an dem Tag nicht zugestellt wurde und auch in der Paketverfolgung kein Zustellversuch dokumentiert ist.

    • DHL war es nicht, die kommen bei uns zum Glück mit der normalen Post. Daher klappt das auch sehr gut und zuverlässig.
      In diesem Fall war es DPD. Mal sehen ob er heute die Türe findet. Aber generell soll so etwas keine Seltenheit sein.

  • Ich hatte auch schon zwei angebliche (vergebliche) Zustellungsversuche, einen um 8, einen um 22 Uhr. Ich war den ganzen Tag da. Ich hab dann schnell bei der Hotline angerufen (noch eine Geschichte für sich) und eine erneute Zustellung veranlasst. Sonst wäre das möglicherweise direkt wieder zurück nach Kyoto gegangen…

    • Gut möglich.
      Ich konnte den Fahrer heute gerade noch abfangen als er einmal ums Haus lief und schon wieder ins Auto steigen wollte.
      Sonst hätte er es wohl wieder mitgenommen. Und das obwohl weder die Türe noch der Briefkasten mit einem entsprechenden Hinweis auf die Türe schwer zu finden sind. Naja, jetzt ist es ja endlich da.

  • Bei uns kann man unter der Woche nur selten mit Post rechnen, zum Wochenende kommt da mehr. Trauriger Rekord war ein Schreiben das wir mehrfach neu angefragt hatten und dann 3x am gleichen Tag im Briefkasten lag: 1x mit Poststempel vor 21 Tagen, 1x 10 Tage und 1x 3 Tage ….

    Auch der Paketbote (welcher gerne mal mitten auf der Farbahn anhält) rennt sehr flott zu den Häusern. Dabei belastet er sich öfter nicht mit Paketen sondern mit Kärtchen die den erfolglosen Zustellversuch beweisen sollen.

    Die Leute von der Beschwerdestelle hören wenigstens geduldig zu, dass sich was verbessert kann man aber nicht wirklich sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So erreichen Sie uns


Die Rechtsdienstleister


Mörikestraße 1
71131 Jettingen


Tel: 07452 - 75 08 29 1
Fax: 07452 - 75 08 29 0
eMail: info@die-rechtsdienstleister.de


Bürozeiten:


Montag - Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 17.00 Uhr


Freitag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und
13.00 - 15.00 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung!