Die Rechtsdiensleister Inkasso • Gütestelle • Zwangsverwaltung

Bisher sind wir von den Auswirkungen des Poststreiks halbwegs verschont worden. 1-2 Tage Verzögerung in Einzelfällen ist nicht weiter tragisch.
Jetzt, nachdem der Streik beendet ist und die Rückstände abgearbeitet werden, erhalten wir nur geringfügig mehr Post wie üblich.

Heute allerdings kam ein Schreiben von Ende April zurück, da der Schuldner angeblich verzogen sei. Anscheinend sind die Rückstände doch weitreichender wie gedacht, mal sehen was die nächsten Tage noch so kommt. Vielleicht die Weihnachtspost?

Die Zwangsvollstreckung gleicht oft einem Kampf mit harten Bandagen. Beide Seiten versuchen, verständlicherweise, der anderen Seite möglichst keine Chance zu lassen. Die Schuldner, die es auf eine Zwangsvollstreckung ankommen lassen, können meist grob in drei Kategorien aufgeteilt werden:

  1. Kategorie: Schuldner die tatsächlich kein Geld und den Kopf bereits in den Sand gesteckt haben, da sie sich in einer ausweglosen Situation sehen.
  2. Kategorie: Schuldner die zwar das Geld um die Forderung zu begleichen, sich jedoch auf keinen Fall kampflos geschlagen geben wollen, auch mit dem Risiko, hinterher deutlich mehr bezahlen zu müssen.
  3. Kategorie: Schuldner die bewusst versuchen, dem Gläubiger zu schaden und alles unternehmen, nur um nicht bezahlen zu müssen, auch wenn sie teilweise eigentlich kein Geld haben und zu keiner Zeit die Absicht hatten, die Forderung jemals zu begleichen.

Zugegeben, Schuldner der 3. Kategorie gibt es zum Glück nicht so oft und in aller Regel lassen sich auch Schuldner nicht in starre Kategorien einordnen, aber hin und wieder hat man auch Schuldner die exakt einem Typus entsprechen.

Weiterlesen

Das Schuldner von Zeit zu Zeit versuchen uns zu überlisten und falsche Versprechungen machen ist normal. In gewisser Weise kann man dieses Verhalten sogar verstehen, schließlich könnte diese Taktik durchaus funktionieren und hat ganz offensichtlich in der Vergangenheit zumindest insoweit funktioniert, als dass zumindest Zeit gewonnen wurde.

Wenn man dann aber im dem Stadium ist, dass ein vollstreckbarer Titel vorliegt aus dem die Zwangsvollstreckung betrieben werden kann, dann sollte man spätestens beginnen den Schaden möglichst gering zu halten.

Weiterlesen

Frohe Weihnachten

gänseblümchen / pixelio.de

Die Rechtsdienstleister bedanken sich bei allen Mandanten, Kunden, Lesern und Partner für das entgegengebrachte Vertrauen,
für die gute Zusammenarbeit und Ihre Treue.

Wir freuen uns auf einen weiterhin regen Austausch sowie gute Zusammenarbeit im kommenden Jahr!

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit sowie für das Jahr 2015
viel Glück, Gesundheit und Erfolg.

Deutsche Gesetze

Q.pictures / pixelio.de

Bisher gab es Gesetzeskommentare entweder in Buchform oder in juristischen Datenbanken wie BeckOnline oder Juris als Onlinekommentar.

Unter

www.bgb.kommentar.de

gibt es jetzt endlich auch für Nichtjuristen einen freien und kostenlosen Online BGB Kommentar.

Zwar bestehen derzeit noch einige Kommentierungslücken, die bisherige Kommentierung, z.B. zu § 615 BGB, welcher derzeit vor allem auch für die 3.000 BurgerKing Beschäftigten interessant ist, die derzeit auf Grund des Lieferstopps nicht arbeiten können. Weiterlesen

So erreichen Sie uns


Die Rechtsdienstleister


Waldstraße 20
75394 Oberreichenbach


Tel: 070512 - 59 74 49 1
Fax: 07051 - 59 74 493
eMail: info@die-rechtsdienstleister.de


Bürozeiten:


Montag - Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 17.00 Uhr


Freitag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und
13.00 - 15.00 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung!