Die Rechtsdiensleister Inkasso • Gütestelle • Zwangsverwaltung

Forderungen

Drei bis vier Millionen deutsche Haushalte sind dem Schuldenreport 2009 zufolge nicht mehr in der Lage, ihre finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

Neben Arbeitslosigkeit (29,3 %) sind auch veränderte Lebensumstände (13,5 %) sowie gesundheitliche Probleme (9,8 %) und gescheiterte Selbstständigkeiten
(9,5 %) häufige Ursachen der Überschuldung.

Bei über 40 % bewegen sich die Forderungen dabei im Bereich von unter 10.000 €, bei immerhin noch 7,5 % der überschuldeten Haushalte liegen die Forderungen bei insgesamt 100.000 € und mehr.
Rund 56 % der überschuldeten Personen müssen dabei mit einem monatlichen Nettoeinkommen von unter 900 € auskommen.

Die meisten Forderungen (rund 60 %) stehen dem Schuldenreport 2009 zufolge den Banken zu. Dabei bezahlen die Kreditnehmer mit den niedrigsten Einkommen in der Regel auch die höchsten Kreditzinsen. Dies führt häufig dazu, dass die Schuldenlast immer größer wird und letztlich zur Überschuldung führt.

Quelle: Schuldenreport 2009

In einer Sache warte ich nun schon seit einigen Wochen auf die Zahlung der Schuldnerin, die diese mir mittlerweile im Wochenrythmus versichert.

Anfang der Woche telefonierte ich erneut mit der Schuldnerin. Dieses mal sei die Überweisung wohl bereits bei der Bank abgegeben worden (letzte Woche Donnerstag) und auch bereits auf dem aktuellen Kontoauszug vermerkt.
Es müsse also in den nächsten 1-2 Tagen auf dem Konto sein.

Nun, fast eine Woche später, ist überraschenderweise immer noch keine Zahlung der Schuldnerin eingangen.

Ich wette, es ist dieses Mal ein Fehler der Bank gewesen.

Nachdem ich einige Tage aus privaten Gründen verhindert war, konnte ich mich heute wieder der Arbeit widmen.

Als erstes rief ich erneut eine Schuldnerin an, die mir bereits vier mal zugesichert hatte, dass die Forderung, welche sie im Übrigen zu keinem Zeitpunkt bestritt, umgehend beglichen werde.
Sie sagt, sie hätte die Rechnung sowie die insgesamt fünf Mahnungen der Firma schlicht und ergreifend übersehen bzw. vergessen sie zu begleichen.
Das allein ist an sich ja nicht weiter schlimm. Schlimm finde ich vielmehr, dass ich von mal zu mal vertröstet werden soll.

Nun versicherte mir heute ihre Tochter telefonisch, dass die Forderung umgehend beglichen werden würde. Ich bin ehrlich gespannt, ob es nun endlich klappt, oder ob ich noch ein fünftes mal das Vergnügen haben werde, mit der doch recht freundlichen Dame zu telefonieren.

Wir werden sehen…

Am 27 April rief ich bei einer Schuldnerin an um sie zu fragen wieso sie sich bisher nicht gemeldet hat und auch nicht bezahlt hat.
Daraufhin versicherte sie mir, nachdem einige Missverständnisse bezüglich der Forderung ausgeräumt waren, dass sie das Geld am nächsten Tag sofort überweisen wird.

Am 5. Mai war immer noch kein Geld da, also rief ich sie erneut an. Nun erklärte sie mir, dass sie es ihrer Tochter gesagt habe, dass sie das Geld für sie überweist. Sie wollte daraufhin noch einmal mit der Tochter reden und das Geld überweisen.

Heute musste ich leider feststellen, dass nach wie vor kein Geld eingegangen ist. Also rief ich nun schon zum dritten mal bei ihr an und konnte mir die selbe Story erneut anhören.

Ich glaube, wenn bis nächste Woche kein Geld eingegangen ist, werde ich der Dame mal einen Besuch abstatten und sie fragen, ob sie mich verschaukeln will.

So erreichen Sie uns


Die Rechtsdienstleister


Waldstraße 20
75394 Oberreichenbach


Tel: 07051 - 59 74 49 1
Fax: 07051 - 59 74 493
eMail: info@die-rechtsdienstleister.de


Bürozeiten:


Montag - Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 17.00 Uhr


Freitag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und
13.00 - 15.00 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung!