Die Rechtsdiensleister Inkasso • Gütestelle • Zwangsverwaltung

Nachdem ich bereits vor kurzem einen Vollstreckungsbescheid nebst Vollstreckungsunterlagen aus dem Jahr 2003 auf dem Tisch hatte, erhielt ich nun einen Vollstreckungsbescheid aus den späten 1990er Jahren.

Der Vollstreckungsbescheid wurde in beiden Fällen durch den gleichen Rechtsanwalt erwirkt. Nach Erhalt des Vollstreckungsbescheids erteilte dieser dem Gerichtsvollzieher einen sog. Kombi-Auftrag (Pfändung & ggf. Abnahme der EV). Der Gerichtsvollzieher konnte in beiden Fällen nichts pfänden und nahm die EV ab.

Nach der EV wanderten die Akten offensichtlich auf direktem Wege in die hinterste Ecke des Archivs und die eventuell angelegten Wiedervorlagen wurden gekonnt ignoriert. Anders kann ich mir jedenfalls nicht erklären, wieso weder vor Ablauf der Verjährungsfrist für die Zwangsvollstreckungskosten erneut die Zwangsvollstreckung betrieben wurde oder die Kosten im Wege des Kostenfestsetzungsverfahren festgesetzt wurden.

Dem Mandanten sind in einem der Fälle rund 400 Euro Verzugszinsen sowie Kosten von fast 200 Euro verloren gegangen. Im anderen Fall sieht es nicht viel besser aus.

So etwas darf eigentlich weder einem Anwalt noch einem Inkassounternehmen passieren. Gekrönt wurde diese Leistung dann noch mit dem wohl obligatorischen Satz

“Sie können die Forderung bis zum Jahr 20xx im Wege der
Zwangsvollstreckung beitreiben.”

Ich kenne es eigentlich so, dass man den Mandanten darauf hinweist, dass man nach spätestens 3 Jahren erneut die Zwangsvollstreckung betreiben kann und er sich dann gerne erneut an den Rechtsanwalt wenden soll.

Offensichtlich hat dieser Anwalt keine große Lust auf Zwangsvollstreckung.
Vielleicht auch besser so für den Mandanten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So erreichen Sie uns


Die Rechtsdienstleister


Mörikestraße 1
71131 Jettingen


Tel: 07452 - 75 08 29 1
Fax: 07452 - 75 08 29 0
eMail: info@die-rechtsdienstleister.de


Bürozeiten:


Montag - Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 17.00 Uhr


Freitag 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und
13.00 - 15.00 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung!